KÜNSTLERISCH

PABLO CAMPORA hat seit 1983 bei Meistern wie Manuel López Ramos (México), Eduardo Fernández und Amilcar Rodríguez Inda (Uruguay), und Baltazar Benítez (Holland) studiert. Nahm aber auch Master-Classes bei anderen Gitarristen und Nicht-Gitarristen wie José Tomás (Spanien), Jorge Risi, Olga Pierri und Renée Pietrafessa (Uruguay). Im Internationalen Gitarrenseminar der Musikschule Palestrina in Porto Alegre erhielt er Masterclasses bei Eduardo Isaac, Henrique Pintos, Martínez Zárate und Roberto Aussell. Im Genre Tango erhielt er Beiträge von Nicolás Ledesma, Numen Vilariño, Julio Cobelli, Ruben De Lapuente, Carlos Morales und Fredy Pérez. Mit dem “Duo de Guitarras Latinoamericano“ hat Cámpora mehrere erfolgreiche Konzerte in Europa gegeben (1990–1993, Spanien, Frankreich, Deutschland). Es wurden Aufzeichnungen im WDR-Köln und für die Deutsche Welle, über die Südamerikanische Gitarre gemacht, und auch einige Beiträge im Studio für Sound-design des WDR. Über seine Tätigkeit als Konzert-Gitarrist hinaus, hat Cámpora sich sehr mit der südamerikanischen Folklore und auch mit dem sogenannten Flamenco “payuno“ beschäftigt. Er hat das “Coro Rociero“ in Alicante begleitet und das Chor des Spanisches Kulturzentrums Antonio Machado, in Köln dirigiert. In Uruguay spielte er zusammen mit Altmeister Numen Vilariño in der Show “Piazzolla 93“ in seiner 9. Saison. Außerdem gründet er 2005 zusammen mit dem Pianisten Gonzalo Gravina, das Tango-Duo Got@n.uy, mit dem er seit 2006 mehrere erfolgreiche Tourneen in Europa unternommen hat. CDs: “Tango” (2004), “Montevideo” (2005), “Punto de Encuentro” (Duo), “Tango del Uruguay Vol.1” (Duo) (nominiert für den Graffiti Award 2011) und “Tango del Uruguay Vol.2” (Duo).

 

LEHRTÄTIGKEIT

1989 Magisterdiplom im Konservatorium Falleri Balzo in Montevideo
1989 – 1992 Lehrer an der Musikschule La Clave in Montevideo
1992 – 1994      Privatlehrer in Spanien
1995 – 1997 Lehrer an der Musikschule Königswinter
1995 – 1997 Lehrer an der Musikschule Neunkirchen (bei Siegen)
1996 - 1997 Studium mit Baltazar Benitez (Holland)
1997 - 2007 Lehrer an der Musikschule des Uruguayischen Musikerverbands
1998 Didaktische Konzerte im Innland gefördert durch das Kulturministerium
2002 Lehrer an der Musikschule des “Palacio de la Música“ in Montevideo
Okt.2002

Workshop in Montevideo über die Interpretation des Tango in Arrangements für Klassische Gitarre (Zielgerichtet an Fortgeschrittene Gitarrenschüler)

2004/Jan. Workshop für Musikstudenten in Barcelona
seit 2005 Regelmässige Konzert-Tourneen in Europa und Privatunterricht in Uruguay
2013 Dozent im “Centro Cultural Miguel Angel Pareja” (Las Piedras, Uruguay)
2014 Workshop für junge Studenten in der Musikschule der Stadt Düren
   
 
 
www.000webhost.com